Das Projekt

Kick on Ice

Ersatzbank_klein

 

 

 

 

 

Foto: J. Wenzel

Das KICK-Projekt will primärpräventiv mit Sportangeboten und sozialpädagogischen Methoden dem Abgleiten von Kindern und Jugendlichen in die Kriminalität entgegenwirken. Die Angebote stehen allen Interessierten offen, wobei durch eine Kooperation mit der Berliner Polizei straffällige Kinder und Jugendliche auf freiwilliger Basis an das Projekt vermittelt werden.
Angebot

BI1Q0895_klein

 

 

 

 

 

Foto: J. Wenzel

KICK on Ice bietet in Berlin Eissportveranstaltungen für Kinder und Jugendliche an, die nicht in Vereinen organisiert sind. Derzeit spielen 8 Eishockey-Teams um die KICK-Meisterschaft. In den Sommermonaten stehen Inline-Skaten und Inline-Hockey auf unserem Programm. Darüber hinaus veranstalten wir für Schulen und Vereine Seminare zum Thema Teamarbeit, Konfliktlösung und Umgang mit Gewaltkonfrontation sowie Sport und gesunde Ernährung.
Unterstützer

BI1Q0778_klein

 

 

 

 

 

Foto: J. Wenzel

KICK on Ice ist ein Sportprojekt der Laureus Sport for Good Stiftung Deutschland/Österreich. Mit dem weitreichenden Einfluss ihrer prominenten Botschafter, darunter die deutschen Laureus Academy Mitglieder Franz Beckenbauer, Boris Becker und Katarina Witt, setzt sich Laureus Sport for Good weltweit für einen positiven sozialen Wandel ein. Doch auch in Deutschland ist die Hilfe der Laureus Sport for Good Stiftung notwendig, auch hier kämpfen Kinder und Jugendliche aus sozialen Brennpunkten gegen Diskriminierung, Gewalt und Perspektivlosigkeit an.

Biss in den Schläger_klein

 

 

 

 

 

Foto: J. Wenzel

Abhilfe schaffen die Laureus Projekte: Hier werden sozial benachteiligten Kindern und Jugendlichen mithilfe des Sports Werte wie Teamgeist, Disziplin und Zielstrebigkeit vermittelt. Mehr Informationen über Laureus unter www.laureus.de. Schirmherrin des Laureus Projekts KICK on Ice ist die Eiskunstlauf-Olympiasiegerin Katarina Witt. KICK on Ice wird getragen vom Verein für Sport und Jugendsozialarbeit e.V. Berlin und der Sportjugend Berlin.